Hacking-WORKSHOP

anapur vereint Kompetenz aus den Bereichen IT und Automatisierung und kann sowohl im Bereich
Functional Safety als auch in der IT-Security auf jahrelange Erfahrung zurückblicken. Seit mehr als
10 Jahren organisieren wir erfolgreich Veranstaltungen und vermitteln unser Wissen in diesen Bereichen weiter.

In unseren Hacking-Workshops werden die Problemfelder der IT-Security aus der Perspektive der
Gegner betrachtet: Referent Dr. Klaus Gebeshuber vermittelt Ihnen die Ziele und Motivationen von
Hackern, führt Sie in ihre Vorgehensweisen ein und zeigt Ihnen effektive Schutzmechanismen auf.

Teilweise in Form von Vorträgen, teilweise als Übungen werden folgende Punkte bearbeitet:

  • Vortrag Angriffsmethoden von Hackern
  • Vortrag + Hands-On: Information Gathering
  • Hands-On: Tools auf KALI Linux, netcat, nmap, netdiscover,…
  • Hands-On – WEB Hacking
  • Angriff auf einen WEB-Server unter Linux
  • Hands-On – WiFi Hacking
  • Hands-On – Exploit Datenbanken, Metasploit Framework
  • Hands-On – Angriff auf einen Windows PC (mit Applikationsfehler)
  • Hands-On – PLC – Angriff mit MODBUS
  • Schutzmechanismen

Lernen Sie die Techniken Ihrer Angreifer kennen und nutzen Sie das Insider-Wissen,
um Ihre Systeme besser zu schützen!

Unser Workshop richtet sich an Personen mit IT- und/oder Automatisierungskenntnissen, die ihr
Wissen hinsichtlich IT-Security auf technischer Ebene erweitern wollen.

Teilnehmer sollten über Windows- und Netzwerk-Grundkenntnisse verfügen. Hilfreich sind zusätzlich
Linux- und Security-Grundkenntnisse. Jeder Teilnehmer bringt einen eigenen Laptop mit.

Die Hardware-Anforderungen sind

  • WLAN oder Netzwerkanschluss via Kabel,
  • installierter SSH-Client
  • Web-Browser
  • Benutzerberechtigung, um die WLAN- bzw. Netzwerkeinstellungen ändern zu dürfen

Optional können Teilnehmer auf ihrer lokalen KALI-Linux-Installation arbeiten oder via SSH
auf einer gemeinsamen Instanz.

Sie verpflichten sich, die im Kurs neu erworbenen Fähigkeiten nicht für rechtswidrige oder
böswillige Angriffe zu verwenden und die Tools nicht zur Schädigung von Computersystemen
einzusetzen.

Die Kosten für die Workshop-Teilnahme betragen 800,- € pro Person (zzgl. 19% MwSt.).
In den Kursgebühren sind Kursunterlagen, ein Mittagsimbiss und Pausengetränke enthalten.

Sie möchten informiert werden, sobald der nächste Workshop-Termin feststeht? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an.